Dienstag, 3. Oktober 2017

[Rezension] Kopf aus, Herz an

Titel: Kopf aus, Herz an
Autor: Jo Watson
Verlag: Lyx
Format: Taschenbuch
Seiten: 316
Preis: 10,0€
ISBN: 978-3-7363-0421-5





Klappentext: 
Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen!
Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten – und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt – eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören …(Quelle: luebbe)

Meine Meinung:

Das Cover ist so traumhaft. Die Farben und sie Schrift sind ein richtiger Hingucker.

Lilly steht kurz vor ihrer Hochzeit, doch dann wird dieser eigentlich glückliche Tag ganz anders. Ihr Verlobter lässt sie sitzen, aber Lilly beschließt dann einfach, alleine in ihre Flitterwochen zu fahren.
Dieser Beginn gibt schon einen großartigen Einblick in Lillys chaotischen Leben. Ihre Familie und Freunde haben alle eine sehr spezielle Art. Als Lilly ihren Beschluss trifft, alleine nach Thailand zu fliegen, ist nicht jeder davon begeistert.
Ganz klar, dass diese Reise nicht ohne Zwischenfälle verlaufen kann.
Damien ist ein anderer Passagier, der Lilly sofort ins Auge fällt und für die ein oder andere Auseinandersetzung interessante Zeit sorgen wird.

Damien ist vom ersten Augenblick an der Bad Boy inklusive Tattoos und einem sehr freien Lebensstil. Alleine schon diese Unterschieder der beiden Protagonisten versprechen eine aufregende Geschichte.

Diese Abenteuer und vielen kleinen Erlebnisse fand ich so toll zu lesen. Mal musste ich laut loslachen, wenn Lilly wieder in ein Fettnäpfchen tritt und ein anderes Mal konnte ich Damien nur anschmachten.

Es war so schön zu lesen, wie Lilly sich ändert und immer mehr zu sich selbst findet. Sie wird selbstbewusster und macht Dinge, die sie sich vorher nie getraut hätte.

Die Gefühle zwischen Damien und Lilly war auch richtig toll beschrieben. Es war weder plump noch zu schnell, sonder genau perfekt an die Geschichte angepasst.

Gerne hätte ich allerdings mehr von Damien erfahren. Er blieb doch eher ein Geheimnis in diesem Buch.



Sprachlich ist das Buch großartig. Man kann gar nicht aufhören, denn die vielen Details und Abenteuer nehmen ein so hohes Tempo auf, das auch fast durchgehend so hoch gehalten wurde. Nur den Schluss fand ich nicht so prickelnd. Da hätte ich lieber auf die ein oder andere Seite verzichten können.



Fazit: Ein Buch voller Abenteuer, neuer Menschen und vielen Gefühlen. Klare Leseempfehlung!



4 von 5 Bienchen

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Ich muss gestehen, ich bin normal kein großer Fan von Bad Boys, aber das Buch klingt gut. :-)

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen